Das Bündner Vokalensemble


Coronavirus! Bis auf weiteres finden keine Proben und Konzerte statt!

Coronavirus! Bis auf weiteres finden keine Proben und Konzerte statt!

Coronavirus! Bis auf weiteres finden keine Proben und Konzerte statt!


Andres Heredia neuer Dirigent - Schuberts "Deutsche Messe" als erstes Konzertprojekt

Die musikalische Leitung des Bündner Vokalensembles liegt neu in den Händen von Andres Heredia. Er wird mit dem Chor als erstes Konzertprojekt Schuberts «Deutsche Messe» einstudieren und in der Region Chur zur Aufführung bringen. Das Vokalensemble sucht dafür noch neue Männer- und Sopranstimmen.

 

Andres Heredia ist 33 Jahre alt, stammt aus Venezuela und lebt in Chur. Der Chorleiter, Komponist und Sänger wurde vielfältig musikalisch ausgebildet (Gesang, Orchesterleitung, Chorleitung, lateinamerikanische Musik, Salsa und mehr). Heredia durchwanderte alle möglichen musikalischen Aktivitäten – von der Rockband über Streichquartett, Tanzmusik, Salsaformation und Symphonieorchester bis hin zu solistischen Auftritten – und fand sein „Instrument“, den Chor, 2013 an der Universidad de los Andes, in Merida (Venezuela). 2018 schloss er das Masterstudium Kirchenmusik in Zürich (ZHdK) ab. Heredia leitet verschiedene Chorformationen, darunter in der Region den Männerchor Seewis und den Kirchenchor Untervaz.

 

Beim Bündner Vokalensemble ist Andres Heredia der Nachfolger von Jürg Wasescha, der die Chorleitung im Herbst 2019 nach zehn erfolgreichen Jahren abgegeben hat. Als erstes Konzertprojekt in der Ära Heredia wird nun ab März Franz Schuberts «Deutsche Messe» in Angriff genommen und am 12./13. Juni 2020 in Chur und an einem weiteren Ort in der Region aufgeführt. Um wieder auf die Chorgrösse von 25 -30 Mitgliedern zu kommen, ist das Vokalensemble auf neue Sängerinnen und Sänger (Soprane, Tenöre und Bässe) angewiesen. Weitere Informationen siehe oben stehendes Bild oder im nachfolgenden pdf-Dokument. Wir freuen uns auf Euch!

 

Download
Informationen zum BVE-Chorprojekt "Deutsche Messe" für Interessent*innen
Factsheet BVE Chorprojekt März-Juni 2020
Adobe Acrobat Dokument 107.9 KB

Unsere Geschichte

Das Bündner Vokalensemble ist 1996 aus dem zehn Jahre zuvor von Luzius Hassler gegründeten Vokalensemble Schams-Heinzenberg-Domleschg entstanden. Hassler leitete den Chor bis zum Auftritt am Staatsakt "200 Jahre Kanton Graubünden" im Jahr 2003, danach übernahm Iso Albin bis 2010 die Leitung. Sein Nachfolger war bis 2019 Jürg Wasescha.

 

Insgesamt hat das Bündner Vokalensemble in dieser Zeit 21 Konzertprogramme einstudiert und aufgeführt. Nachfolgend finden sie viele Konzertplakate, alle Programme, Medientexte und Konzertkritiken seit 1997. 


Impressionen aus Proben und Konzerten