nora bertogg (sopran)

Die Sopranistin Nora Bertogg wurde in Chur geboren. Während ihrer gymnasialen Ausbildung erhielt sie den ersten Gesangsunterricht und sang in diversen Chören, unter anderem mehrere Jahre im Schweizer Jugendchor. Den Bachelor of Arts in Music, welchen sie mit Auszeichnung abschloss, absolvierte sie an der Zürcher Hochschule der Künste in der Gesangsklasse von Jane Thorner-Mengedoht. Im Sommer 2017 schloss sie an der Hochschule der Künste Bern im Schweizer Opernstudio den Master Specialized Music Performance Opera unter der Leitung von Mathias Behrends und Franco Trinca sowie im ergänzenden Kernfach Gesang bei Jane Thorner-Mengedoht ab. Zurzeit bildet sie sich privat bei der Sopranistin Malin Hartelius weiter.

 

Nora Bertogg wurde 2016 ein Stipendium des Rahn Kulturfonds zugesprochen, ausserdem wurde sie 2017 mit einem Kulturförderpreis des Kanton Graubündens ausgezeichnet.

Duri Collenberg (Piano)

geboren 1985 in Chur, studierte an der Zürcher Hochschule der Künste Klavier in der Konzertklasse von Hans-Jürg Strub und Komposition bei Mathias Steinauer. Im Sommer 2010 schloss er sein Klavierstudium mit dem Master ab und studierte von 2011 bis 2015 Komposition am Conservatorium van Amsterdam bei Willem Jeths und Wim Henderickx. Duri Collenberg spielt in mehreren Kammermusikformationen. Sein bisheriges kompositorisches Schaffen in der Schweiz hat zu Zusammenarbeiten mit dem Aargauer Orchester InTakt, mit dem Bündner Vokalensemble InCantanti sowie der Bündner Theatervereinigung Pergament geführt.

 

In den Niederlanden wurden Duri Collenbergs Kompositionen unter anderem im Rahmen der Gaudeamus Muziekweek und der Boom Opera aufgeführt. Im Jahr 2011 wurde ihm der Bündner Kulturförderpreis sowie der Werkbeitrag der Stadt Chur zugesprochen.